Gadgets

Keine Kindle-Zeitschriften auf dem Fire. Echt, Amazon? Dann eben nicht.

Gerne hätte ich die ganzen US-Literaturzeitschriften aus dem Bereich SF/F/H mal auf einem Kindle in Farbe gelesen und nicht immer nur auf dem Kindle die Cover und Illustrationen in s/w betrachtet, zumal die Navigation in der Kindle App (Android/iOS) häufig eleganter ist als auf dem Kindle selbst.

Also dachte ich mir: Kindle=6 Zoll. Es gibt doch ein Fire-Tablet in der gleichen Größe. Klar, das ist schwerer, aber immerhin in Farbe. Günstig ist das Fire HD 6 von Amazon auch noch.

Gesagt, getan.

Als das Gerät geliefert wurde, wurde das Gesicht lang. Man kann sich zwar die Kindle Zeitschriften wie Clarkesworld, Asimov’s oder Analog zum Fire HD 6 technisch liefern lassen. Sie kommen aber nie an.
Was geht, Amazon?
Zwei lange Chat-Gespräche mit dem Kundenservice brachten nichts, außer tolle hilfreiche Tipps wie „Haben Sie W-Lan an“? (yeah, thanks!).

Schließlich fand ich es selbst raus: Kindle-Zeitschriften sind zwar auf allen Tablets der Welt möglich (mit Android und iOS), auch auf angloamerikanischen Fires, nicht aber auf deutschen Geräten. Amazon, meint Ihr das ernst?! Wie ich darauf komme? Vergleicht mal die US-Hilfeseite für Kindle-Magazine
https://www.amazon.com/gp/help/customer/display.html?nodeId=201265770
mit dem deutschen Äquivalent der Seite:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201265770

Was fällt auf?
Richtig. Auf der US-Seite werden sämtliche Fire-Modelle genannt, auf der deutschen Seite nicht. Angeblich hätte man keine Lizenzen für die deutschen Fires, so der Kundenservice Ne, ist klar. Geht ja auch nur auf sämtlichen Androiden und Apple-Geräten weltweit. Muss ja dann nicht, und das macht mich echt wütend und fassungslos, auf Amazon eigenen Geräten gehen. Speziell für Amazon-Geräte hergestellte Kindle-Ausgaben von US-Story-Magazinen laufen nicht auf deutschen Fire-Geräten.

Na toll. Geht das Gerät halt zurück.

Advertisements