Gelesen: The Fourth Plague von Edgar Wallace (1913)

The Fourth PlagueThe Fourth Plague by Edgar Wallace
My rating: 2 of 5 stars

(English version of review appears below)
Variation des zwei Jahre früher erschienene ‚The Nine Bears‘. Wieder jagt ein Superermittler eine mächtige Verbrecherbande namens The Red Hand, diesmal mit italienischem Hintergrund. Temporeich, mangels gelungener Figuren aber leerlaufendet Thriller, dessen Katz-und Mausspiel um Schmuck, eine schöne Frau und am Ende einen biologischen Kampfstoff nicht richtig fesseln kann. Musste Wallace sich wirklich schon so früh in seinem Werk wiederholen?

Variation of „The Nine Bears“, published two years earlier, again pits a master detective against a powerful crime syndicate called The Red Hand, this time with an Italian background. Fast-paced thriller is going in neutral because we don’t care about the characters. The cat and mouse game about high treasure, a beautiful woman and a bio-weapon never really leaves the ground and grips the reader. Did Wallace really have to repeat himself this early in his work already?

View all my reviews

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s