Gelesen: Private Selby (1912) von Edgar Wallace

13. Buch meiner Edgar Wallace-Lesereihe

Private SelbyPrivate Selby by Edgar Wallace
My rating: 4 of 5 stars

(English Version of review follows below)
Junger Kleinganove wird von seinem großen Schwarm aus der Nachbarschaft vor der schiefen Bahn gerettet, weil er ihrem Wunsch folgt, zum Militär zu gehen. Dort erlebt er an vorderster Front die Invasion Englands durch das Land Mitteleuropa mit, Ballon-Luftangriffe auf London, sowie eine direkte Begegnung mit der Kaiserin von Mitteleuropa.
Ein interessant im Setting und Tonfall changierender Roman, der im provinziellen Kleinganovenmilieu anfängt, dann ein Militärdrama wird und schließlich in eine Alternativ-Weltutopie vor dem ersten Weltkrieg einmündet, mit fiktivem Gegner, der aber offensichtlich Pate steht für das Deutsche Reich oder Österreich-Ungarn. Das hübsche, ja, schräge Setting kann nicht recht zur Geltung kommen, weil der Roman durch seine Kürze und das angeschlagene atemberaubende Tempo voller Szenenwechsel und Abenteuer diesem gar keine Luft zum Atmen gibt. Das macht den Roman, wie viele von Edgar Wallace Stoffen, sehr oberflächlich, aber auch höchst vergnüglich und unterhaltsam. Dieser 104 Jahre alte Roman ist auch heute noch ein Pageturner und für Alternativwelt-Fans ein interessantes Kuriosum.

Young small-time crook gets lured from crime by his big neighborhood crush and enlists in the British Military. There, he lives through the war and invasion of Britain by the country of Mid-Europe, survives an air raid on London by balloon and a direct encounter with the empress of Mid-Euorpe.
An interesting small novel which changes rather abruptly from a crime novel to a military drama and finally an early alternative history-meller describing a conflict with a thinly disguised German Reich (or Austria-Hungary) before WWI. As the novel is rather short and quite fast-paced with a lot of scenery-changes and adventures, this nice, even zany setting is not allowed enough breathing space. This makes this novel, like many of Edgar Wallace books, rather shallow, but “Private Selby” is still a very entertaining and fun read. This 104-year-old novel is still a page-turner and for fans of the alternate-history genre still an interesting curiosity item.

View all my reviews

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s